About

Himalayan Care Hands (HCH) ist eine nepalesische, gemeinnützige, nicht-regierungs-Organisation die sich für soziale Entwicklung in Nepal einsetzt. Diese Organisation wurde durch eine Gruppe von diplomierten Tourismusmitarbeiten Lehrern und Sozialarbeitern gegründet und erstmals im Jahre 2011 beim  nepalesischem Sozialamt, bei der Distriktverwaltung und dem Distrikt Entwicklungs-Komitee registriert.

Seit dem Zeitpunkt der Gründung leitet die HCH ein Krankenhaus in Mainapokhari Dolkaha um die ländliche Gesundheits- und Ernährungsversorgung zu ermöglichen und zu verbessern. Dieses Krankenhaus arbeitet mittels Entwicklungsaktivitäten zur Verbesserung der Landwirtschaft, Existenzgrundlagen, Wasserversorgung und Sanitäten, Abfallmanagement, Kinderrechte, Bestärkung der Frauenrechte, Klimawandel, Artenvielfalt und alternative Energien in den ländlichen Gebieten Nepals. Nach den Erdbeben in April und Mai 2015 richtet sich die Stiftung auch auf Katastrophenhilfe, Kapazitäten- Entwicklung  und allgemeines Bewusstsein über Erdbeben und Prävention.

Vision

Unser Leitbild umfasst die Ermächtigung und Berechtigung der armen, unterdrückten, verletzlichen und sozial- ausgeschlossenen Menschen um deren Bedürfnisse zu erfüllen und soziale Gerechtigkeit zu erreichen.

Mission

Unsere Mission ist es um die Leben der ärmsten, auf dem Land wohnenden zu verbessern, insbesondere: Frauen, Bauern, Menschen ohne Land, und andere benachteiligte Gruppen der Nepalesischen Gesellschafft. Diesen Gruppen wollen wir helfen, durch Möglichkeiten für sozial-wirtschaftliche Entwicklung zu schaffen.

Ziele

  • Kreierung einer sozial-ökonomischen, inklusiven und integrierten Modell-Gemeinschaft, insbesondere durch direkte Einbeziehung von benachteiligten, angreifbaren und sozial-ausgeschlossenen Menschen, unter der Nutzung lokaler und globaler Ressourcen.
  • Entwicklung und Ausführung eines Gesundheits-Bildungsprogrammes für benachteiligte Menschen der ländlichen und abgelegenen Gebiete Nepals.
  • Erleichterung der Zusammenarbeit mit bereits bestehenden Organisationen aus der Gemeinschaft.
  • Erhöhtes allgemeines Bewusstsein über die Auswirkungen der existierenden Sozialstrukturen und der Kultur auf die Entwicklung in ländlichen Gebieten in Nepal.
  • Vergrößern des Wissens und Kompetenzen der Menschen bezüglich Umgebung, Hygiene und Gesundheit
  • Beförderung eines offenen E-learning-Systemes um den Zugang zu Bildung in abgelegenen Gebieten zu erleichtern.
  • Schaffen von Möglichkeiten zur Arbeit und Anstellung im lokalem Handwerk und die Vermarktung traditioneller Handwerkskunst und Kleidung im Ausland
  • Vermarktung des Tourismus von städtischen Gebieten hinaus in weniger bekannte ländliche Regionen um deren soziale Isolation zu vermindern und gleichzeitig die einzigartige Kultur zu erhalten.

Our Team

Board of Directors

Jagat Dahal Chairman
Krishna Dahal General Secretary
Pradip Ghimire Vice Chairman
Bikram Dahal Tresurer
Smriti Budhathoki Secretary

General Members

  • Prakash Dahal
  • Govinda Pathak
  • Hari Bol Sapkota
  • Nisha Maharjan

Advisory Board

  • Pashupati Chaulagain:- Constitution member/ Co-operative and Poverty Alleviation, Coordinator
  • Madandas Shrestha
  • Dhurba K.C.
  • Krishna K.C.
  • Praveen Pradhan
  • Navin Raj Dahal
  • Deepak Raj Parajuli:- Biodiversity, Climate change and Eco-Tourism expert

Project Manager

Dipendra Dahal Senior Program Manager

Dipendra is a great team player since day 1 as in in charge as senior program manager. He serves a strategic key role within our NGO’s project management group. He manages individual projects, and coordinates all the teams working on related projects. 

Marieke Meelen

Marieke has managed Residential Projects for young people doing their Gold Award (see www.intaward.org). She helped her groups raise money in the Netherlands for health care and education projects in Mainapokhari (Dolakha), Banepa and Aalapot (Kathmandu Valley). She is passionate about community collaboration and together with local construction companies and teachers, she and her groups helped to build the clinic and renovate the Hanumanteshwor school in Mainapokhari. She has furthermore conducted educational research in collaboration with the University of Oxford on English and Nepali writing skills. Finally, coming from an academic back (with a PhD in Linguistics), she and her groups have taught English language courses to students and teachers at various schools in Dolakha and the Kathmandu Valley.